Top gestylt „Down Under“: Die Bikinisaison steht vor der Tür

Wildwuchs im Intimbereich? Was auf dem Kopf nicht gut aussieht, ist auch unter der Gürtellinie tabu. Wer am Strand eine gute Figur machen will, kann zwischen verschiedenen Haarentfernungsmethoden und Stylings wählen. Meist wird Zuhause noch zum Rasierer gegriffen. Dabei beansprucht und reizt das Rasieren die Haut unnötig und verursacht häufig Rötungen oder sogar Schnitte. Als sanfte und einfache Alternative hat sich das Trimmen bewährt. Mit dem Sensitive Precision Beauty Styler Bikini Edition von Veet wird das Intimstyling zum Kinderspiel und Rasierpickelchen gehören der Vergangenheit an. Stellt sich nur noch die Frage nach dem passenden Styling.

Intimfrisur mal anders

Wer nicht unbedingt alle Haare im Intimbereich entfernen möchte, aber die Haare auch nicht wahllos sprießen lassen will, kann mithilfe von Schablonen eine abwechslungsreiche Intimfrisur gestalten. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Praktisch ist die neue Veet Sensitive Precision Beauty Styler Bikini Edition mit drei hochwertigen Silikon-Schablonen. Die Formen erleichtern das Trimmen zusätzlich und sorgen für ein sicheres Gelingen der Intimfrisur.

Das Streifenhörnchen

Landing Strip oder Straße – zwei Begriffe, die für einen Style stehen: das Rechteck. Hierbei wird das gesamte Schamhaar bis auf einen schmalen senkrechten Streifen entfernt. Dieser Trend ist simpel zu formen und kann nach Belieben in Breite und Länge variiert werden.

Darf es ein Martini sein?

Beim klassischen Dreieck in Form des bekannten Cocktail-Glases bleibt die natürliche Grundform erhalten, die Haare an den Seiten werden jedoch entfernt. Diese Frisur eignet sich besonders für Anfänger, die sich erst langsam an das Intimstyling herantasten möchten und einen eher natürlichen Look bevorzugen.

Versteckter Liebesbeweis

Eine Intimfrisur mit Romantik-Faktor ist die Herzform. Dazu sollte das Haar zunächst gestutzt und dann mit der Schablone in Form gebracht werden. Das ideale Styling für alle frisch Verliebten!

Der Brazilian-Cut

Alles glatt, alles weg – der Klassiker unter den Intimstylings. Frisiert wird hier nichts, stattdessen wird alles weggetrimmt. Dieser trendy Look eignet sich für alle, die es unkompliziert mögen. Mit dem Veet Sensitive Precision Beauty Styler Bikini Edition gelingt das Trimmen auch ohne Angst vor Schnittverletzungen.

Die richtige Pflege

Jedes Intimstyling bedeutet Stress für die Haut. Mit der richtigen Methode und einer reichhaltigen Pflege lässt sich die Bikinizone aber auch schonend stylen. Das sanfteste Ergebnis wird mit einem Trimmer erzielt. Dieser zaubert ein sehr schönes Ergebnis und ist dabei schonend zur Haut. Bevor mit dem Styling begonnen wird, können die Haare einige Minuten mit warmem Wasser abgebraust werden, damit sich die Haarstruktur etwas aufweicht. Kurz abtrocken, wie gewünscht trimmen und danach zu kaltem Wasser greifen: Es verschließt die Gefäße und vermeidet so unschöne Rötungen. Abschließend kann die Haut mit einer sanften, möglichst fettfreien Creme beruhigt werden. Wichtig: In dem Pflegeprodukt sollte kein Alkohol oder Parfum enthalten sein, da die Haut nach dem Trimmen empfindlich ist. Außerdem ist es empfehlenswert, den Intimbereich abends zu stylen, damit sich die Haut über Nacht beruhigen kann.