Haarentfernung : Haarentfernung Zuhause

eder Mensch hat Körperhaar – manche mehr und manche weniger. Und an manchen Körperstellen ist es bei vielen nicht erwünscht! Die Entfernung von ungeliebtem Haar kann teuer sein und manchmal auch unangenehm. Wieso also nutzen Sie nicht die Gemütlichkeit und Privatsphäre Ihres Zuhauses für die Haarentfernung? Zudem kann es wesentlich günstiger sein, als in einen Salon zu gehen.

Wachsen

Wachsen ist eine tolle Technik für Zuhause, die Qualität wie im Salon verspricht. Es kann sehr einfach sein - gerade wenn Sie vorbeschichtete Wachsstreifen kaufen. Einfach auf die entsprechende Hautstelle auftragen und dann schnell abziehen. Veet Kaltwachsstreifen mit der besonderen Easy Grip Abziehlasche wurden entwickelt, um Ihnen mit einem Ruck weiche Resultate zu liefern. Wachsen kann ein wenig schmerzhaft sein, Sie erhalten jedoch gute Resultate, da das Haar mitsamt der Wurzel  entfernt wird. Es ist auch eine saubere Lösung, denn die Streifen können nach Gebrauch einfach in den Mülleimer geschmissen werden. Viele Frauen nutzen diese Haarentfernungsmethode in der Bikinizone, an den Beinen und oberhalb der Oberlippe. Wenn Sie versuchen wollen, ein wahres Verwöhn Erlebnis daraus zu machen, wäre ein Warmwachs Set vielleicht etwas für Sie. Wie im Salon wird das Wachs zu einer karamellähnlichen Konsistenz erhitzt, anschließend auf die Haut aufgetragen und mit speziellen Stoffstreifen wieder entfernt. So erhalten Sie ideale Resultate in Ihrem Zuhause.

Rasieren

Rasieren ist eine häufig gebrauchte und schnelle Lösung für die Haarentfernung. Aber seien Sie gewarnt, dass das Haar bereits innerhalb von ein bis zwei Tagen wieder nachwächst. Das Haar wird beim Rasieren nur an der Hautoberfläche abgeschnitten – nach einem Tag könnte es schon wieder da sein. Auch kann es geschehen, dass kleine Schnitte entstehen. Selbst eingewachsene Haare, die als unansehnliche rote Hügel erscheinen, können sich bilden, wenn Sie beim Rasieren nicht aufpassen. Dies passiert besonders häufig in der Schamgegend. Es ist außerdem immer eine gute Idee, etwas Rasierschaum aufzutragen, bevor Sie sich rasieren, damit der Rasierer besser gleitet.

Zupfen

Zupfen ist eine sehr präzise Technik, bei der mithilfe einer Pinzette jedes Haar einzeln ausgezupft wird. Dies kann dauern, ist aber eine tolle Methode um die Augenbrauen zu formen oder einzelne Haare in Ihrem Gesicht zu entfernen. Zupfen ist auch nach dem Gebrauch einer anderen Haarentfernungsmethode, wie Wachsen oder Epilation, einsetzbar, um einzelne zurückgelassene und unerreichte Haare zu entfernen. Das Haar muss jedoch lang genug sein, damit die Pinzette es greifen kann. 

Enthaarungscreme

Diese Methode ist besonders für schmerzempfindliche Menschen geeignet. Die Enthaarungscreme wird auf die Haut aufgetragen und löst die Haare auf. Sie werden gelierartig und lassen sich bereits nach mehreren Minuten abwischen. Die Haare wachsen nicht ganz so schnell nach und erscheinen auch nicht so auffällig, wie nach dem Rasieren. Denn beim Rasieren werden die Haare nur abgeschnitten und die Enden sind dadurch kantig.

Mit all diesen unterschiedlichen Möglichkeiten gibt es für Sie keinen  Grund, nicht an Zeit und Geld zu sparen und die Haare demnächst in Ihren eigenen vier Wänden zu entfernen.