Haarentfernung : Neues Jahr – neue Routine zur Haarentfernung?

Seit hunderten von Jahren zelebrieren wir schon das neue Jahr. An Silvester versammeln sich Menschen auf der ganzen Welt  um zu feiern, die  letzten Sekunden des auslaufenden Jahres herunterzuzählen und das neue Jahr mit Feuerwerk, Musik und einem Glas Sekt zu begrüßen. Viele von uns sehen das neue Jahr als  einen „Neuanfang“ an und fassen Vorsätze. Weit verbreitete Vorsätze sind z. B. gesünder zu Essen, mehr Sport zu treiben oder mehr Bücher zu lesen. Was ist jedoch mit der Hautpflege?

Ein neues Jahr, ein neues Ich!

Wenn es um die Jahresvorsätze geht, gleiten viele von uns zurück  in die alten Gewohnheiten. Mit ein wenig zusätzlicher Organisation und schlüssigen Beweggründen, können Sie das neue Jahr jedoch dazu nutzen, sich selbst zu verwirklichen.

Routine finden und beibehalten

In einer  Studie zu Neujahrsvorsätzen fanden der Professor Richard Wiseman und sein Team heraus, dass “diejenigen, die es nicht geschafft haben Ihre Vorsätze zu erfüllen, meist keinen Plan hatten, wodurch der Vorsatz bald zu einem unüberwindbaren Berg wurde“. Die Studie zeigt, dass wir mit einer Routine neue Angewohnheiten viel einfacher in unser Leben einbauen können und so der Übergang einfacher von statten geht.

Langsam und stetig das Rennen gewinnen

Wenn Sie die meiste Zeit die Haarentfernung mit einem Rasierer durchgeführt haben, kann es sein, dass Sie ungern sofort auf eine dauerhaftere Methode wie die Haarentfernung mit IPL oder Laser, umsteigen möchten. Eine große Veränderung der Angewohnheit kann abschreckend wirken, weswegen es vielleicht einfacher ist, sich langsam daran zu wagen. Auch wenn es sein mag, dass Rasieren eine schnelle und einfache Methode ist unerwünschte Haare zu entfernen, wachsen die Haare meist relativ stachelig innerhalb weniger Tage nach. Das Wachsen auf der anderen Seite, hinterlässt glatte Ergebnisse und das bis zu vier Wochen.

Wenn Sie Wachsen also in Ihre neue Pflegeroutine miteinbauen wollen, sollten Sie die nachfolgenden Tipps lesen, die Ihnen beim Etablieren dieser Routine helfen können.

Neue Routine zum Wachsen

  • Mit einem leichten Peeling können tote Hautzellen, die möglicherweise zu eingewachsenen Haaren führen,  entfernt werden. Es hilft auch dabei die Haut auf das Wachs vorzubereiten, denn durch das Entfernen der toten Hautzellen ist es leichter für das Wachs die Härchen zu greifen Daher empfehlen wir  24 Stunden vor dem Wachsen ein Peeling anzuwenden.
  • Abhängig vom jeweiligen möglichen Wachsprodukt empfiehlt sich eine bestimmte Haarlänge, daher sollten Ihre Haare die richtige Länge haben.
  •  Bevor Sie mit dem Wachsen beginnen, sollten sie eine  Dusche oder ein Bad nehmen. Das warme Wasser entspannt nicht nur, sondern öffnet auch die Poren und erleichtert so die Haarentfernung. Sie könnten auch einige ätherische Öle zum Badewasser hinzugeben, die beim Entspannen helfen können.
  • Egal ob Sie die Veet Kaltwachsstreifen verwenden oder sich  ein Veet Spawax Set gönnen – es ist wichtig, dass das Haar entgegen der Wuchsrichtung entfernt wird.
  • Wir empfehlen auch immer eine Pinzette beim Wachsen zur Hand zu haben. Denn so können Sie, evtl. vereinzelt, übrig gebliebene Haare auszupfen. 
  • Alle  Wachsprodukte von Veet beinhalten auch immer  Veet Pflegetücher, mit denen man Wachsreste entfernen kann.

Egal welche Methode Sie wählen, die Routine beizubehalten ist besonders wichtig, wenn es um die Haarentfernung geht. Lassen Sie sich nicht von einer langen Liste an Jahresvorsätzen zur Körperpflege entmutigen. Ein einfacher Wandel in Ihrer Haarentfernungs-Routine allein kann Ihnen schon dabei helfen, sich bis zum nächsten Countdown wie ein neuer Mensch zu fühlen.