Haarentfernung : Wachsen und Enthaarungscreme bei starkem Haarwuchs

Viele Frauen unternehmen einen großen Aufwand um möglichst fülliges und gesundes Haar auf dem Kopf zu haben. Am Rest des Körpers sind Haare allerdings nicht so gern gesehen. Veet beschäftigt sich im folgenden Artikel mit dem unterschiedlichen Umgang mit Körperbehaarung und diversen Lösungsansätzen zur Haarentfernung.

Häufig verbreitetes kosmetisches Problem

Das Erste, was Sie wissen sollten: dicke und dunkle Haare sind keine Seltenheit. Wie bei vielen anderen Körpermerkmalen kann die Vererbung und Ethnizität eine Rolle dabei spielen, wie dick und wie dunkel unsere Körperbehaarung ist. Daneben kann auch die Beschaffenheit unserer Körperbehaarung durch den Hormonspiegel beeinflusst werden, wodurch es auch zu einem Unterschied bei der Behaarung von Männern und Frauen oder generell allen Individuen zueinander kommt.

Kurzfristige Lösung: Rasieren oder Enthaarungscreme

Falls Sie sich unwohl mit der Erscheinung oder dem Aussehen Ihrer Körperbehaarung fühlen, können Rasieren oder Enthaarungscremes oft schnelle, aber auch kurzfristig wirksame Ergebnisse, bieten. Beide Methoden lassen sich problemlos in Ihre Pflegeroutine, z.B. unter der Dusche, einbauen. Jedoch ist eine Enthaarungscreme aufgrund der Natur dickerer Körperbehaarung oft die idealere Lösung. Denn bei der Rasur wird das Haar direkt an der Hautoberfläche abgeschnitten, wodurch die nachwachsenden Haare oft rau und stoppelig scheinen. Enthaarungscremes dagegen lösen die Haare nah der Hautoberfläche auf, sodass selbst die dicksten Haare eine glattere Spitze haben und das nachwachsende Haar so länger unsichtbar scheint.

Haarentfernung an der Wurzel durch Wachsen

Sich jeden zweiten Tag über die Haarentfernung zu sorgen, findet vielleicht nicht jeder so ideal. Sollte es auch Ihnen so gehen, könnte Wachsen für Sie einen Versuch wert sein. Ob feines oder dickeres Haar - Wachsen liefert bis zu 4 Wochen seidig-glatte Haut. Allerdings sind dickere Haare stärker in der Haut verankert, was diese Methode bei falscher Anwendung schmerzhafter machen kann. Die gute Nachricht ist, dass es viele Möglichkeiten gibt, um das Wachsen sanfter zu gestalten. Sie könnten zum Beispiel Warmwachs wählen und das Veet SpaWax Elektrisches Warmwachs Set ausprobieren, das guten Einstieg ins Wachsen bietet. Warmwachs öffnet leicht die Poren der Haut, wodurch die Haarentfernung sanfter ist, als bei der Verwendung von Kaltwachs, da sich das Haar leichter aus der Wurzel lösen lässt. Um die Haut auf das Wachsen optimal vorzubereiten, ist es wichtig die betroffenen Partien regelmäßig mit einem Peeling zu reinigen und von abgestorbenen Hautzellen zu befreien, damit das Wachs die Haare besser greifen kann. Die Körperpartien, welche mit Wachs in Berührung kommen, können vor dem Wachsen mit Babypuder bestreut werden, damit die Haare sich von der Haut lösen und so definierter entfernt werden. Um die Haarentfernung zu erleichtern, ist es ratsam, die Haut straff zu ziehen und das kalte Wachs gegen die Wuchsrichtung abzuziehen.